GERDA STEINER & JÖRG LENZLINGER

Opferstock
KKLB Beromnster, 2014


Was opfern wir heute der Fruchtbarkeit?
Warum war es frher den Menschen so wichtig der Fruchtbarkeit ein Opfer zu bringen?
Warum geht man heute davon aus, dass die Erhaltung der Fruchtbarkeit eine technische Angelegenheit ist?

Wir opfern der Fruchtbarkeit Kunstdnger, das Ganze wird verstrkt durch Rokoko und Radiowellen.

Der Landessender Beromnster liegt eingebettet in intensives Landwirtschaftsland. Im Hintergrund liegt die Katholische Kirche mit der mchtigen Stiftskirche. Dies sind die Quellen fr den Opferstock.

Hinter dem weissen Zottelvorhang liegt der Andachtsraum. Er ist der ehemalige Hochspannungsraum und wandelt sich nun zum Hochentspannungsraum. Man kann auf die Holzbnke sitzen und im warmen Licht den turmartigen Opferstock betrachten. Hinter dem Opferstock liegt die Rokokowandmalerei in Arsengrn. Sie lst nicht nur die Symmetrie, sondern auch sich selber auf und verwandelt sich in ein Radiowellenrauschen entlang den beiden Lngswnden. Das Rauschen selber endet in zwei sauberen Mittelwellen oberhalb der beiden Bnke. 

Zum Opferstock hoch gelangt man ber eine dreistufige Holztreppe. Daneben steht das grne Fass auf welchem die grosse Glaskugel mit der tiefroten leuchtenden Kunstdngerlsung thront. Mit dem Schpfer holt man den Kunstdnger langsam aus der grossen dicken Glaskugel heraus und giesst ihn vorsichtig ber die Mitte des Opferstockes. Du bist der Schpfer.
The Offering
Center of Contemporary Art and Culture (KKLB) Beromnster, 2014


What do we sacrifice to fertility today?
Why did people historically consider it important to sacrifice votive offerings to fertility?

Why do we now believe that maintaining fertility is a matter of technology?
We are sacrificing artificial fertilizer as a votive offering to aid fertility, amplified by Rococo and radio waves.

The National Radio Station Beromnster sits in an intensely farmed landscape. Behind it looms the Catholic Church with its massive collegiate church. They are the sources for the offering.

A shaggy curtain closes off the prayer room and which previously served as the high voltage room. Now it is a high intensity relaxation room. Here you can sit on the wooden benches to contemplate the offering in the shape of a tower. The Rococo mural with its poisonous hue of Paris green serves as a backdrop for the offering. This not merely dissipates the symmetry; it also dissolves itself and becomes the hissing sound of radio waves that runs along the longitudinal walls. This sound culminates as two clean medium waves standing above the two benches. A stairway with three steps leads up to the offering. The green barrel stays next to it with the large glass ball containing the artificial fertilizer glowing in a deep red. With the ladle provided you can slowly scoop artificial fertilizer from the large and thick glass ball and carefully pour it into the center of the offering tower. You are the creator.