GERDA STEINER & JÖRG LENZLINGER

Die Schaukel
Schweizer Nationalbank Bern, 2012


Die Waage war immer ein wichtiges Instrument in der Geschichte der Bank. Auch heute noch gehrt das Schaffen des Gleichgewichtes und das Halten der Balance zu den kniffligsten Aufgaben der Schweizer Nationalbank.

Die Schaukel im Lichthof hlt das Gleichgewicht zwischen zwei offenen Aktenkoffern welche vis-a-vis an den beiden Enden eines Holzbrettes platziert sind. Einer der Aktenkoffer ist mit 100-er Noten im Wert von einer Million gefllt - so wie wir das aus dem Krimi kennen. Aus dem anderen Aktenkoffer spriesst und wuchert eine ppige Vegetation in alle Richtungen.

Wieviel Gewicht braucht das Geld?
The Swing
Swiss National Bank, Berne, 2012


Balances have always been an important instrument in the history of banking. Even today, establishing an equilibrium and maintaining a balance are among the most difficult tasks of the Swiss National Bank.

The swing in the light court balances two open attach cases placed at opposite ends of a wooden board. One of the attach cases is filled with one million francs in 100-franc bills, just like in the movies. From the other attach case a luxuriant vegetation sprouts and grows in all directions.

How much weight does the money need?