GERDA STEINER & JÖRG LENZLINGER

Die diesjhrige Ausstellung des Kloster Schnthal verspricht anders zu werden: Mit dem installativen Grossprojekt Der eilige Geist kommt zur Ruhe verwandelt sich das Kloster Schnthal und seine Umgebung vom 27. April bis 3. November 2024 auf einzigartige Weise erneut zu einem Pilgerort. Ein Pilgerfest und eine grosse Teigprozession sind der Auftakt fr neugeschaffene ortsspezifische Installationen, die den 2km langen Weg von Langenbruck zum Kloster Schnthal bis Anfang November sumen werden und auf dem Areal des Klosterensembles mit einer Hauptinstallation in der Kirche zusammenlaufen. Gerda Steiner & Jrg Lenzlinger arbeiten hierfr mit allem zusammen, was im Verhltnis zum Kloster Schnthal stand und heute steht. Das Spektrum reicht von der bewegten Geschichte des Klosters, ber die architektonischen Anlagen mit dem romanischen Kirchenbau (1145), hin zur klostereigenen Stiftung mit ihren in der umliegenden Juralandschaft eingebetteten Skulpturen sowie den Landwirtschaftsbetrieben und Menschen des nahegelegenen Dorfes Langenbruck. Das Klosterensemble wird fr die Laufzeit des Projektes an den bekannten Jakobs-Pilgerweg angeschlossen. Anhand einer fr das Projekt kreierten digitalen Pilgerkarte ldt das Knstlerpaar ein, den Weg ins Schnthal und seine Installationen bewusst zu Fuss zu entdecken.