GERDA STEINER & JÖRG LENZLINGER

Der Traum der Bropflanze
CCBB Rio de Janeiro, 2008


Die Familie der Brozimmerpflanzen kommt ursprnglich aus den Tropen. Dort steckten ihre Wurzeln im feuchten Boden, und ihre Leiber reckten sich in Form riesiger Bume dem Himmel entgegen. Zurckgestutzt auf einen Steckling im Blhton und in trockene Brorume verpflanzt, fristen sie ein zeitgenssisches einsames Dasein, manchmal geliebt und berdngt, gerne aber verkmmert und verstaubt. Dennoch befriedigen sie den menschlichen Instinkt, mit etwas Lebendigem verbunden zu sein, und brechen den rechten Winkel im Broalltag.
Um nicht vollkommen dem Goodwill der Sekretrin ausgeliefert zu sein, wchst die Bropflanze von Rio einen dreissig Meter hohen Alptraum bis unter das Glasdach hinauf. Sie schlgt Rder mit haarigen Lianen, schimmligen Luftwurzeln, moosigen, schweisstriefenden Riesenblten aus Carnavalabfall und Falschgeld - Salto mortale.
The Dream of the Office Plant
CCBB Rio de Janeiro, 2008


The family of office plants originates in the tropics. There the roots were bedded in damp soil, and their bodies reached up like giant trees towards the sky. Pruned back to become a cutting replanted in expanded clay and placed in dry offices, they spend a lonely contemporary existence, occasionally loved and overfertilized, but more often withered and covered in dust. But they satisfy the human instinct of being connected to something living, and they break up the squareness of the mundane office space.

And in order not to be left entirely at the mercy of the secretary's goodwill, the office plant from Rio grows to be a thirty metre nightmare, reaching right up until it almost touches the glass roof. It turns cartwheels with hairy vines, mouldy aerial roots, giant sweat-soaked mossy flowers made from carnival detritus and counterfeit money - Salto Mortale.